Student Papers

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet des Tierrechts („Animal Law“) und die Auseinandersetzung mit tierrechtlichen und tierethischen Fragen sowie mit dem One Health-Ansatz und seinen Perspektiven für Recht und Ethik zu fördern, veröffentlicht das Journal of Animal Law, Ethics and One Health (LEOH) auch sehr gute Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten.

Die Publikation von Arbeiten ist für Studierende kostenfrei. Die Autorinnen und Autoren behalten das Urheberrecht an ihrer Arbeit und gewähren LEOH lediglich das Recht, die Beiträge auf HOPE zu veröffentlichen und zu archivieren. HOPE steht für "Hauptbibliothek Open Publishing Environment" und ist ein Service der Universitätsbibliothek Zürich (UB), Schweiz, im Bereich des wissenschaftlichen Publizierens mit Open Access. Alle auf der Website von LEOH publizierten Beiträge sind nach der Veröffentlichung als Open Access-Publikationen frei online verfügbar.

Jeder Beitrag ist gleichzeitig unter einer Creative Commons Attribution-NoDerivatives 4.0 International License lizenziert, die es anderen erlaubt, das Werk mit angemessener Nennung der Autorin/des Autors und der Lizenz zu teilen, ohne Veränderungen am Originalwerk vorzunehmen (CC BY-ND 4.0). Einzelheiten zur einschlägigen Creative-Commons-Lizenz finden Sie unter https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0/

Zusammen mit der Arbeit muss ein Empfehlungsschreiben der betreuenden Professorin/des betreuenden Professors vorgelegt werden, welches die Arbeit zur Veröffentlichung empfiehlt. Die Arbeit wird danach vom Herausgeberteam des Journals geprüft. Die endgültige Entscheidung über die Annahme und Veröffentlichung einer Arbeit liegt vollumfänglich im Ermessen der Herausgeberinnen.

Interessierte Studierende wenden sich bitte direkt an die Schriftleiterin von LEOH, Dr. Eveline Schneider Kayasseh (eveline.schneider@ius.uzh.ch).